Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen in der südliche Okeraue

Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme
Lage: Braunschweig
Größe ca.: 2.5 ha
Auftraggeber: Stadt Braunschweig und
Wiederaufbau Immobilien GmbH

Realisierung: 2007/2010

Anlage einer  350 m langen, naturnah ausgeformten Flutmulde, die bei Hochwasser das Wasser des Tiedbachs aufnimmt und in die sich nördlich anschließenden Feuchtwiesen Richtung Ocker ableitet. Der Bodenaushub wird zu flachen Hügeln ausgeformt.
Begleitend erfolgt die Anlage von 2.200 m² Gehölz- und 625 m² Röhrichtpflanzungen auf den angrenzenden Ruderal- und Suzessionsflächen.

Bei den Maßnahmen handelt es sich um Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen im Sinne des Naturschutzes und der Landschaftspflege.


a

Pflanzschema A-B - Auwald


b
Überlaufschwelle vom Tiedebach in die Flutmulde


c
Flutmulde im März 2011


d
überschwemmte Okerwiesen im März 2011


Absteckplan Ockeraue
Absteckplan

Pflanzschema
a


Aushub der Flutmulde
b
Flurmulde
c

Okerwiese
d





 zurück