Landschaftsplan Beberbach

Landschaftsplan Beberbach / Naherholungsgebiet Bienroder Kiesteich
Region Braunschweig
Größe: 1.332 ha

Auftraggeber: Stadt Braunschweig
Bearbeitung: 1993-1997

Die Erarbeitung eines Landschaftsplans gründet sich auf §6 des Niedersächsischen Naturschutzgesetzes.

Ein Landschaftsplan ist ein gutachterlicher, unabgestimmter und nicht rechtsverbindlicher Fachplan des Naturschutzes und der Landschaftspflege (NLVA 1989 II). Er dient der Vorbereitung der Willensbildung in der Gesamtplanung und liegt in der Darstellungsgenauigkeit auf der Ebene des Flächennutzungsplans.

a
Erfassung der gegenwärtigen Leistungsfähigkeit/Eignung, der Empfindlichkeit und der Vorbelastung der Schutzgüter (hier: Teilausschnitt Schutzgut Arten- und Lebensgemeinschaften.)

b
Ermittlung (Teilausschnitt) von Schwerpunkträumen zum Schutz, zur Pflege und Entwicklung von Natur und Landschaft und gebietsbezogene Zusammenstellung.

c
Naherholungsgebiet Bienroder Kiesteich
Zielsetzung: Verbesserung und Entwicklung von Landschaftsräumen für das Landschaftserleben und die Erholung, die bisher nur eine geringe Erlebnisqualität aufweisen.

Das Naherholungsgebiet Bienroder Kiesteich soll für die wasserbezogene Tages- und Wochenenderholung entwickelt werden.
Karte der Arten und Lebensgemeinschaften
a


Schwerpunkträume
b


Bienroder Kiesteich
c





zurück